4. Januar 2017 Comments (0) Buch

Alpenüberquerung: Wien – Lago Maggiore

Einmal im Leben …! Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, dem gewohnten Alltag über längere Zeit den Rücken zu kehren und einen ganzen Sommer in den Bergen zu verbringen? Einfach den Rucksack zu schnüren, ohne Eile von Hütte zu Hütte zu ziehen – und sich dabei ganz dem Leben über der Waldgrenze zu verschreiben?

Wenn die Almwiesen unserer Alpen ihr kräftiges Grün wiedererlangen, beginnt die Fernwandersaison. Und diese endet erst, wenn die ersten Schneeflocken den Herbst einläuten. Dazwischen bleiben etwa 3 Monate Zeit, um ohne schwere Zusatzausrüstung die Gebirgsketten der Ostalpen zu durchstreifen.

In diesem Buch stellt uns Martin Marktl eine Route durch die Sonnenseite des Alpenhauptkammes vor. Ausgehend von der am Alpenrand gelegenen Hauptstadt Wien zieht der Weg durch die wilde Gebirgswelt Sloweniens und Südtirols. Nahe am Alpenhauptkamm, immer jedoch auf der klimatisch begünstigten Seite führt uns der Autor weiter durch Lombardei, Tessin und Graubünden in das Gebiet der großen italienischen Seen.

Die 70 Tagesetappen lassen sich in einer Wandersaison gut bewältigen. Wer das Abenteuer auf mehrere Jahre verteilen möchte, findet im Führer entsprechende Hinweise zur Etappenteilung. Zahlreiche praxiserprobte Tipps helfen bei der Vorbereitung und beim Packen des Rucksackes. Die detaillierten Etappenbeschreibungen mit Kartenausschnitt, Höhenprofil und Entfernungsangaben machen das Buch darüber hinaus zum unverzichtbaren Begleiter für unterwegs.

Comments are closed.